BUNDjugend  

Workshop: Kapitalismus und Natur

Datum: 16.12.2023, 11:00 - 17:00 Uhr
Ort: FLUSE Wohnprojekt, Lüneburg

„System Change not Climate Change“ ist eine der zentralen Forderungen der globalen Klimagerechtigkeitsbewegung. Aber was meint „System Change“ eigentlich? Und was hat das kapitalistische Wirtschaftssystem, dass es zu überwinden gilt, mit der Klimakatastrophe zu tun?

Wir laden dich ein, an unserem Workshop teilzunehmen und diesen Fragen mit uns nachzugehen!

Im Zentrum des Workshops steht ein Planspiel, bei dem die Teilnehmenden in unterschiedliche Rollen eines Unternehmens schlüpfen, welches für den wirtschaftlichen Markt produziert.
Gemeinsam untersuchen wir, warum das herrschende Wirtschaftssystem die Natur übernutzt und zerstört und warum sich das nicht ändert, obwohl die Probleme bekannt und für Unternehmer*innen, Politik und Gesellschaft klar ersichtlich sind. Wir diskutieren aktivistische Handlungsmöglichkeiten und mutmachende Ansätze.

Das Angebot richtet sich an junge Aktive und ist als interaktiver Lernraum gedacht. Expert*innenwissen oder vertiefte Vorkenntnisse sind ausdrücklich nicht notwendig.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir machen ein Mitbring-Buffett. Relevante Lebensmittelunverträglichkeiten kannst du uns gerne im Vorfeld mitteilen.

Das Seminar wird geleitet von Moritz Zeiler. Moritz hat Geschichte und Politikwissenschaften studiert und ist Mitglied der Gruppe associazione delle talpe.
Eine Kooperation von der BUNDjugend Lüneburg und der Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen.

Trag dich gerne in dieses Anmeldeformular ein, damit wir einen Überblick haben, wie viele so kommen. Bei Fragen melde dich gerne an an Alina (alina.reize@bundjugend.de). Wir freuen uns schon riiiesig auf den Workshop und hoffen es geht dir genauso 🙂 Ganz liebe Grüße, deine BUNDjugend Lüneburg

Anmeldung Klima und Kapitalismus

Name(erforderlich)