BUNDjugend  

How To: Einen Parkplatz besetzen

Organisiere eine „PARK(ing) DAY“-Aktion!

Überall in der Stadt und auf dem Land gibt es Parkplätze für Autos. Parkplätze, die auch zum Nutzen für die Öffentlichkeit genutzt werden könnten. Spielplätze, Parkwiese, Bäume, Chill Area… das sind nur ein paar alternative Möglichkeiten, die aktuellen Parkplatzflächen anders zu nutzen. Auf solche Möglichkeiten kann am PARK(ing) Day aufmerksam gemacht werden.

Jedes Jahr am dritten Freitag im September findet der PARK(ing) Day statt. Die Länge der Aktion kann jede*r Teilnehmende selber entscheiden. Das Ziel: Einen Parkplatz für eine bestimmte Zeit zu einer schönen kreativen Fläche zu gestalten, die alternative Möglichkeiten der Platznutzung aufzeigt.

Was braucht ihr?

1. Eine Aktionsidee

  • Was soll auf der Parkplatzfläche passieren?
  • Welche Materialien benötigt ihr für eure Aktionsidee?

Hier einige Ideen zur Inspiration:

  • Liegestühle oder Sitzsäcke
  • Pflanzen, Teppich, Rollrasen, schöne Deko
  • Ein Banner, das eure Aktion erklärt
  • Info-Material zum Thema
  • Tisch und Stühle
  • Gesellschaftsspiele, Tischtennisplatte, Wikinger-Schach oder andere Spiele
  • Kreide
  • Material für eine Do-it-yourself-Aktion (z.B. Saatkugeln, nachhaltige Körperpflegeprodukte)
  • Musikbox oder Gitarre
  • Angebote für Kinder, z.B. Kinderschminken
  • Limo, Kuchen o.ä.
  • Lastenrad für den Transport des Materials

2. Mitstreitende motivieren

  • Wer soll mit euch gemeinsam diese Aktion durchführen?
  • Wen könnt ihr noch begeistern?

3. Geeigneten Ort finden

  • Wieviele Parkplätze braucht ihr für eure Aktion?
  • Welche Ecke in eurem Ort könnte schöner werden? Du kannst einen Parkplatz wählen, der sehr trist aussieht, damit der Effekt besonders groß ist.
  • Welcher Parkplatz eignet sich logistisch am besten? Wenn es sehr warm ist, kannst du vielleicht auch einen Parkplatz wählen, der im Schatten liegt.
  • Wo kommen viele Menschen vorbei, sodass eure Aktion auch gesehen wird oder Menschen vielleicht sogar selbst mitmachen?

4. Genehmigung

Eure „Parkplatzbesetzung“ könnt ihr als politische Versammlung anmelden. Je nach Ort sind dafür unterschiedliche Stellen, z.B. die Polizei, zuständig. Dort gebt ihr im Vorfeld genau an, welche Parkplätze ihr wofür nutzen möchtet. Wenn ihr einen Infostand aufbauen möchtet, müsst ihr diesen evtl. beim Ordnungsamt anmelden.

Alternativ könnt ihr auch einen Parkplatz aussuchen, für das ihr ein Parkticket lösen könnt und dieses dann bei Nachfragen vorzeigen. Dies ist aber keine Garantie, dass ihr nicht doch des Parkplatzes verwiesen werdet.

5. Nachbarschaft

Informiere gerne deine Nachbar*innen und die Anwohner*innen, dass du den Parkplatz belegen wirst und warum.

6. Spaß haben 🙂

Melde dich gerne bei uns, wenn du Fragen hast oder dir Unterstützung bei der Planung und Finanzierung wünschst.