BUNDjugend  

Was will ich fasten? Eine Ideensammlung zur Inspiration

Du möchtest die Fastenzeit (6. März bis 18. April) nutzen, um einen großen Schritt auf dem Weg zu einem klimagerechten Lebensstil zu machen? Du willst dir darüber bewusst werden, wo du überall Energie verbrauchst und konsumierst?

So geht’s:

  1. Such dir ein Fastenprojekt aus, das dich herausfordert und das du innerhalb der Fastenzeit umsetzen kannst.
  2. Fange schon vorher an, dich zu informieren und Vorbereitungen zu treffen, wie du dein Fastenziel gut umsetzen kannst.
  3. Erzähle ganz vielen Menschen davon, denn das hilft dir dabei, am Ball zu bleiben. 😉 Am besten suchst du dir Gleichgesinnte, mit denen du dich austauschen kannst. Melde dich unter info@bundjugend-niedersachsen.de Dann vernetzen wir dich mit anderen.

Ideen zum Klimafasten:

Ernährung:

  • vegan oder vegetarisch leben
  • nur saisonale, regionale und/oder faire und Bio-Produkte kaufen
  • möglichst viele Lebensmittel selbst anbauen
  • kein Konsum von z.B. Fast Food, Fertigprodukten oder Produkten mit Palmöl.
  • Bio-Abfall selbst kompostieren
  • Foodsharing/Lebensmittel retten

Müll und Plastik

  • (Möglichst) verpackungsfrei einkaufen
  • Möglichst wenig Abfall erzeugen (z.B. Unnötige Werbebroschüren abbestellen, Alternativen zu Einwegprodukten finden, Leitungswasser trinken statt Flaschen kaufen)
  • Vermeintlichen Müll weiterverwenden (z.B. Kaffeesatz als Dünger, Upcycling)
  • Kleidung im Guppy Friend waschen
  • Pflege- und Reinigungsprodukte ohne Mikroplastik und schädliche Chemie kaufen oder selbst herstellen. (Rezepte_OekologischeAlternativen)

Energie

  • Den Stromanbieter wechseln (ausschließlich Erneuerbare Energien)
  • Elektrogeräte soweit wie möglich meiden. (Ohne Föhn, Fernseher, Staubsauer, Toaster oder sogar Smartphone, Kühlschrank, elektrisches Licht etc. leben)
  • Möglichst wenig heizen (wichtig: die Wände nicht komplett auskühlen lassen)
  • Stromschleudern in der Wohnung finden und Stand-by-Geräte vom Strom nehmen

Konsum

  • Möglichst wenig kaufen oder sogar ganz ohne Geld leben
  • Ausschließlich Second Hand kaufen oder tauschen
  • Auf eine Kleidertauschparty gehen
  • Kleider upcyceln
  • Kleidung, Handys usw. die du nicht mehr brauchst verschenken
  • Möglichst viel selbst herstellen
  • Reparieren oder reparieren lassen statt wegschmeißen

Mobilität und Transport

  • Auf das Auto verzichten
  • Mit dem Fahrrad fahren und zu Fuß gehen statt Bahn und Bus fahren
  • Transporte mit dem Lastenfahrrad durchführen
  • Keine Produkte kaufen, die weit transportiert wurden
  • Nicht fliegen und keinen Urlaub planen, bei dem geflogen wird
  • Keine Produkte im Internet bestellen

Wir wünschen dir ganz viel Erfolg bei deinem Fastenprojekt!